Arzttermin

Bei vorzeitigem Samenerguss ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich: Dabei wird vor allem der männliche Genitaltrakt (Prostata, Hoden) untersucht.

Beim Termin wird der Arzt insbesondere Prostata und Hoden genau untersuchen.1

Auch eine neurologische Untersuchung der Reflexe und anderer Symptome kann helfen. Hierdurch lassen sich Schilddrüsenüberfunktionen ermitteln, die als eine der Ursachen für vorzeitigen Samenerguss gelten.1

Von Männern mit Schilddrüsenüberfunktion sind 50 % von frühzeitigem Samenerguss betroffen. Eine Senkung der Schilddrüsenhormone auf Normalwerte kann zur Lösung des Problems beitragen.2-4

1. Mathers MJ, Sommer F, Degener S, et al. Die Ejaculatio praecox in der urologischen Praxis. Aktuel Urol 2013;44(01):33-39.

2. Corona G, Petrone L, Mannucci E, et al. Psycho‐biological correlates of rapid ejaculation in patients attending an andrologic unit for sexual dysfunctions. Eur Urol 2004;46:615-22.

3. Carani C, Isidori AM, Granata A, et al. Multicenter study on the prevalence of sexual symptoms in male hypo- and hyperthyroid patients. J Clin Endocrinol Metab 2005;90:6472-9.

4. Corona G, Jannini EA, Vignozzi L, Rastrelli G, Maggi M. The hormonal control of ejaculation. Nat Rev Urol 2012;9:508-19.